• Veranstaltung,  Vortrag

    Tipp: Multivisions-Vortrag „Wunderwelt Wiese“

    Einladung zu einem Vortragsabend zum Thema ”Wunderwelt Wiese“ im Rahmen desKommunikationsprojekts ”LIFE living Natura 2000″ am 19.07.2022 in Aschaffenburg Veranstaltungstext des Veranstalters: Sehr geehrte Damen und Herren, unter dem Motto ”Ganz meine Natur“ veranstaltet die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege einen Vortragsabend zum Thema ”Wunderwelt Wiese“. Pärtner vor Ort sind die Regierung von Unterfranken als höhere Naturschutzbehörde und das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz der Stadt Aschaffenburg.Das Projekt ”LIFE living Natura 2000″ wirbt für Bayerns Naturschätze. Mit vielen Aktionen und Maßnahmen wird in ganz Bayern auf die Bedeutung von Natura 2000 für Mensch und Natur aufmerksam gemacht. Bei dem Vortragsabend wird der Naturfotograf Roland Günter einen Multivisionsvortrag zum Thema…

  • Gartentipp

    Der Vielfaltsgarten im Juni – Gießen

    An heißen Tagen benötigt der Gemüsegarten Wasser, damit sich die Pflanzen gesund und kräftig entwickeln können. Beim Gießen gilt: Besser in Abständen von einigen Tagen kräftig und durchdringend wässern als jeden Tag ein bisschen. Denn: Ein Liter Wasser schafft es gerade mal einen Zentimeter tief in einen Quadratmeter Erde hinein. Die Hauptwurzeln vieler Gemüsepflanzen stecken aber in 10 bis 30 Zentimeter Tiefe. Pro Quadratmeter heißt das also: mindestens 10 bis 20 Liter Wasser ausbringen.Wer immer nur oberflächlich gießt, erzieht die Pflanzen dazu, ihre Wurzeln auch nur an der Oberfläche auszubilden. Pflanzen, die bis in die Tiefe gut mit Wasser versorgt sind, wurzeln auch tief in den Boden hinein. So überstehen…

  • Naturgarten,  Schöne Gärten

    Erste erfolgreiche Zertifizierung eines Naturgartens in Kleinostheim 

    Unser Vereinsmitglied Marion Wellnitz darf ab sofort ihren wunderbaren Garten in der Bahnhofstraße als Naturgarten bezeichnen.  Auf ihre Bewerbung beim Landesverband für Gartenbau und Landespflege haben die staatlich geprüften Zertifizierer Herbert Kiefer, Mainaschaff  und Elisabeth Eizenhöfer, Kleinostheim, den Garten in der Bahnhofstraße am 17. Juni nach den Vorgaben geprüft und entsprechend eingestuft.   Wir freuen uns, dass es damit in Kleinostheim den ersten Naturgarten gibt.  Die Verleihung der Urkunde und die Übergabe der Plakette erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Wir werden dann entsprechend berichten. 

  • Veranstaltung,  Vortrag

    Tag der offenen Tür der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Bamberg (auch für Kids!)

    Haben Sie schon Pläne für Sonntag, den 3. Juli 2022? Nein? Vielseitiges Programm am Tag der offenen Tür Dann ab nach Bamberg zum Tag der offenen Tür der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Bamberg (Galgenfuhr 21)! Wir bieten großen und kleinen Entdeckerinnen und Entdeckern von 9 bis 16 Uhr Einblicke in grüne Themen und unsere spannende Forschungsarbeit – unter dem Motto “Traditionell vielfältig!”. Dabei öffnen sich auch Türen, die sonst für die Öffentlichkeit verschlossen bleiben. Die Fachleute der LWG stehen vor Ort Rede und Antwort und geben in Praxisvorführungen mit Drohne und Robotik einen Blick in die Zukunft. Nicht nur der Wissensdurst wird gestillt – mit Vertretern…

  • Gartentipp

    Schutz vor Schnecken

    Pflanzen, die Schnecken nicht mögen: In diesem Jahr gibt es leider mal wieder reichlich Schnecken, zum Ärger vieler Gärtner. Im Gartenratgeber findet man einen interessanten Artikel über Pflanzen, die Schnecken nicht mögen.  Wer also Lücken im Beet durch die Plage hat, kann bei Interesse den Artikel „Schneckenfrei auf natürliche Art“ erhalten.  Bitte telefonisch oder per Mail bei der 1. Vorsitzenden anfragen. Brokkoli und Blumenkohl pflanzen: Für eine Ernte Mitte August können Sie bis Mitte Juni noch Brokkoli und Blumenkohl pflanzen. Damit die Blumenkohlrosen gegen Sonne und andere Witterungseinflüsse geschützt sind, sollte man die äußeren Blattspitzen zusammenbinden, sobald sich der Ansatz der Blumen zeigt. Außerdem kann man die äußeren Blätter leicht…

  • Bericht

    Ausflug in die Häcke nach Michelbach 

    Am 4. Juni sind 12 Mitglieder unseres Vereins zum Ausflug in die Häcke nach Alzenau-Michelbach gestartet. Per Bus und Bahn waren wir unterwegs. Nach einem kurzen Fußweg erreichten wir die Häcke Hubert am Wanderheim Michelbach.  Mit schönen landschaftlichen Ausblicken, gutem Essen und Trinken wurde ein netter Sommernachmittag verbracht. Ein Ehepaar war uns noch per Auto gefolgt und alle genossen die gemütliche Atmosphäre und die Gespräche.  Zum Abschluss zeigte unser Wanderwart Peter Höfler noch anhand der Wegweiser in der Nähe die vielen Möglichkeiten für Wanderungen mit Start am Wanderheim.  Vielen Dank an Peter und Anneliese Höfler für die Organisation der Tour. Es gab sogar einen Ausweichplan für die öffentlichen Verkehrsmittel, der…

  • Ausflug,  Gartentipp

    Gartenarbeiten im Juni

    Folgesaaten und –pflanzungen von Sommergemüsen. Ab Monatsmitte Aussaat von Knollenfenchel, Endivien, Radicchio, Zuckerhut, Chinakohl. Grünkohl pflanzen, letzte Gelegenheit für Rosenkohl. Beete hacken und mulchen. Bei Gelben Rüben, Kohl- und Zwiebelgewächsen Netz gegen Gemüsefliegen auslegen. Tomaten regelmäßig gießen und ausgeizen. Beim Kernobst Früchte ausdünnen Schnitt beim Stein- und Beerenobst mit der Ernte. Anzucht von zweijährigen Pflanzen wie Vergissmeinnicht, Stiefmütterchen, Bartnelken, Goldlack, Stockmalven. Nach der Blüte ist der jeweils beste Zeitpunkt, um Stauden zu teilen und zu verpflanzen. Pflücksalate säen Auch Ende Mai/Anfang Juni können Sie noch Pflücksalate säen. Die pflegeleichten Pflanzen lassen sich bis in den Spätsommer beernten, wenn Sie nur die äußeren Blätter pflücken, das Herz aber unversehrt bleibt. Übrigens:…

  • Gartentipp

    Stauden mit Blühgarantie | Zwetschgen ausdünnen

    Ganz unkompliziert im Blumentopf und ungemein attraktiv sind auch Stauden, also mehrjährige Pflanzen, wie Sonnenhut, Mädchenauge, Kokardenblume, Storchschnabel, Sonnenbraut, Gaura, Fetthenne und viele mehr. Sie und die meisten Kräuter sind genügsamer als die klassischen Balkonblumen und kommen mit weniger Dünger und weniger Wasser bestens zurecht. Pflanzen Sie Stauden aber immer in einen ordentlich großen Topf, damit sie sich gut entwickeln können. Dann werden Sie und die Insektenwelt den ganzen Sommer über Freude daran haben. Außerdem überstehen Stauden den Winter warm in ihre Töpfe eingepackt auch draußen. Zwetschgenfrüchte ausdünnen Je nach Blühwetter und bei sehr gutem Ansatz kann man bei Zwetschgen überzählige Früchte von Hand ausdünnen. Dabei streift man mit der…

  • Info

    Spendenübergabe Tomatenpflanzen für Ukraine-Hilfe 

    Unser Vereinsmitglied Josef Kruschina hatte im Frühjahr Tomatenpflanzen selbst herangezogen und gegen Spenden für die Ukraine-Hilfe an Interessierte abgegeben. Anlässlich unserer Jahreshauptversammlung am 7. Mai konnte er nun die stattliche Summe von dreihundert Euro übergeben. Die Spende wird an das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe – Nothilfe Ukraine überwiesen.  Wir bedanken uns bei Josef für sein außerordentliches Engagement und bei allen Spendern.