• Kurs - Seminar

    Online-Seminar: Theoretische Grundlagen zu Erziehung und Schnitt kleinkroniger Obstbäume

    Veranstalter: Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Termin: Di, 25. Januar 2022 von 16 – 18Uhr Ein jährlicher Schnitt sorgt für ausgewogenes bzw. ruhiges Wachstum und sichert Ertrag und Qualität. Die für schwach wachsende Obstbäume gut geeignete Spindelerziehung wird erläutert. Inhalte: Theoretische Grundlagen des Obstgehölzschnittes: • Schnittgesetzmäßigkeiten• schwachwüchsige Obstbäume• Spindel- und Spaliererziehung• Schnitt Säulenobst Kosten: 10,– Euro Melden Sie sich bitte per E-Mail an!Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung und Bestätigung möglich!E-Mail: bay.gartenakademie@lwg.bayern.deInfos: Telefon +49 931 9801-3332 Wer Fragen dazu hat, kann sich bei der 1. Vorsitzenden melden. Seminarprogramm der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau als pdf zum Download:https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/gartenakademie/dateien/2022_seminarprogramm_kurz_bf.pdf

  • Gartentipp

    Der Vielfaltsgarten im Januar

    Jetzt ist die Zeit der Winterruhe im Garten. Jetzt kommen die Strukturen besonders deutlich zum Vorschein. Wie schön, wenn jetzt Sträucher mit interessanten Wuchsformen in den Vordergrund rücken. Auch die trockenen Staudenstängel und Gräserschöpfe in den Beeten zaubern wunderbare Bilder in den winterlichen Garten. Folgende Winteraspekte können Kriterien sein, wenn man über Neuzugänge im Garten nachdenkt: Unterschiedliche Rindenstrukturen und –farben an Bäumen und Sträuchern,  verschiedene Knospenformen an den Zweigen der Gehölze, trockene Frucht- und Blütenstände, die in den Staudenbeeten stehen geblieben sind. Je vielfältiger und strukturreicher ein Garten ist, desto wertvoller ist er als Lebensraum für die Tierwelt. Man kann die Vögel an der Futterstelle beobachten, hier ist den ganzen…

  • Vorstand

    Weihnachtsgrüße

    Wieder geht ein ungewöhnliches Jahr zu Ende. Wir hoffen, Ihr hattet trotz allem Freude in diesem Gartenjahr.  Auf diesem Weg bedankt sich der Verein für Eure Treue zum Verein, auch wenn viele Veranstaltungen nicht abgehalten werden konnten.  Für das neue Jahr haben wir wieder Termine in Planung und informieren Euch entsprechend.  Wir wünschen unseren Mitgliedern mit ihren Familien, allen, die unserem Verein sehr verbunden sind sowie allen Kleinostheimer Bürgern besinnliche Weihnachtsfeiertage und alles Gute fürs neue Jahr.  Bleibt alle gesund und blickt weiterhin zuversichtlich und optimistisch in die Zukunft. 

  • Gartentipp

    Der Vielfaltsgarten im Dezember

    So ein winterlicher Garten hat einen ganz eigenen Charme. Die Strukturen liegen offen da, und plötzlich rücken ganz andere Pflanzen in den Vordergrund, als die, die mit Blatt- und Blütenkleidern gepunktet haben. Jetzt haben wunderliche Wuchsformen, bizarre Astkonstruktionen, straffe Gräserschöpfe und fantastische Frucht- und Blütenstände ihren Auftritt. Genießen wir die ruhige, manchmal auch stürmische Stimmung und lenken den Blick auf die Details. Christrosen und andere Helleborus-Arten starten unbeeindruckt von kalten Temperaturen mit der Blüte. Auch der Winter-Schneeball beginnt zu blühen und duftet dabei auch noch ganz wunderbar. Haben Sie schon bemerkt, dass die Gehölze ganz unterschiedliche Knospen an ihren Zweigen tragen? Schon jetzt im Winter sind die Blüten und Blätter…

  • Gartentipp,  Kurs - Seminar

    Christrosen und Petersilie

    Christrosen: Zu einer Zeit, in der die Natur fest im Winterschlaf ist, blüht die Christrose. Sie benötigt einen geschützten Platz z. B. am Rand von Gehölzen, wo sie genügend Wintersonne hat. Trotz Schnee und Kälte bleibt sie viele Jahre treu, wenn sie ungestört wachsen kann, und blüht bis in den März hinein. Dann haben auch die ersten Insekten etwas von ihrem Pollen- und Nektarangebot. Die weiße Winterschönheit mit den leuchtend gelben Staubgefäßen ist allerdings in allen Teilen giftig. Petersilie weiter ernten: Wenn Sie einen wüchsigen Petersilienbestand im Garten mit einem Foliendach überbauen, können Sie das Gewürzkraut bei milder Witterung bis in den Winter hinein ernten. Online-Webinare Der Landesverband der Gartenbauvereine…

  • Info,  Infomaterial

    Neue Merkbätter + neue Mitgliedsausweise

    Ab sofort gibt es die Mitgliedsausweise für 2022 bis 2026 und neue Merkblätter dazu: Gesund im Alter gaertnern Lichtverschmutzung – wenn die Nacht zum Tag wird Zauberkraeuter (für Kinder) Wohnraum fuer Tiere Der Mitgliedsausweis und die Merkblätter können bei telfonischer Anmeldung bei Elisabeth Eizenhöfer (1, Vorstand) abgeholt werden.  Die Merkblätter können auch hier heruntergeladen werden. Tipp: Auf der Seite unseres Landesverbandes gibt es alle bisher erschienenen Merkblätter zum Download – eine unglaublich große Sammlung zu vielen unterschiedlichen Themenbereichen: Boden und Pflanzenernährung Botanik Pflanzenkunde und Pflanzenverwendung Gartengestaltung und Dorfverschönerung Obstanbau und -Verwertung Ökologische Zusammenhänge Pflanzenschutz GEmüseanbau Pflanzen und Pfege Kinder Wohnbereich Sonstiges pdf-Download unter:https://www.gartenbauvereine.org/fachinformationen-3/merkblaetter/

  • Gartentipp

    Hortensien schneiden / Vorbeugende Maßnahmen bei Äpfeln

    Hortensien schneiden Bauern- oder Ballhortensien bilden bis zum Ende des Jahres die Blütenknospen für das Folgejahr. Daher sollten sie nicht jetzt, sondern direkt nach der Blüte geschnitten werden. Dagegen blühen Rispen- und Schneeballhortensien an den im Frühjahr neu gebildeten Trieben. Sie nehmen einen Rückschnitt im Winter nicht übel, besser ist es aber mit dem Schnitt erst nach den strengsten Frösten zu beginnen. Vorbeugende Maßnahmen bei Äpfeln Das Apfellaub unter den Bäumen und nicht verwertetes Obst sollten jetzt entfernt werden. Auf den Blättern überwintert der Schorferreger. Mit dem ersten warmen Frühlingsregen werden die Pilzsporen wieder hochgeschleudert und infizieren den frischen Austrieb. Neues im Schaukasten Im Schaukasten in der Schillerstraße informieren wir…

  • Gartentipp

    Die wichtigsten Gartenarbeiten im Dezember

    Gemüse vor starken Frösten abernten Schnittlauch am Fensterbrett antreiben Stämme der Obstbäume zum Schutz vor Wintersonne bedecken oder kalken Winterlager von Obst kontrollieren, um Ausbreitung von Fäulnis zu unterbinden Teich winterfest machen Gartengeräte säubern und reparieren, Holz einfetten, Metallteile ölen Falllaub vom Rasen entfernen, auf Beeten oder unter Gehölzen darf es liegenbleiben Zuleitung für den Außenwasserhahn zudrehen und die Leitung leerlaufen lassen Dran denken: Gemüsebeete bedecken Bedecken Sie Gemüsebeete, auf denen keine Gründüngung steht, mit Laub oder Stroh, um den Boden zu schützen und das Auswaschen von Nährstoffen zu verhindern.

  • Gartentipp

    Holz- und Reisighaufen | Feldsalat schützen

    Gehölzschnitt enthält Nährstoffe und sollte dem Kreislauf des Gartens nicht verloren gehen. Deshalb bietet sich an, das Schnittgut zu häckseln (und als Mulchmaterial zu verwenden) oder zu Holzstapeln und Reisighaufen aufzuschichten. Asthaufen sollten jetzt nicht mehr bewegt werden, denn Igel, Blindschleichen, Kröten, Spitzmäuse, Gehäuseschnecken und Insekten haben sich bereits in die Winterruhe begeben. Feldsalat schützen Nach langen Frostperioden, wenn der Boden gefroren ist, kann Feldsalat im Garten Trockenschäden bekommen, da die Wurzeln kein Wasser aufnehmen können. Um dies zu vermeiden, sollten Sie rechtzeitig ein lichtdurchlässiges Acrylvlies auflegen. Es kann dann problemlos mehrere Wochen liegen bleiben.

  • Gartentipp

    Fruchtfolgen aufzeichnen | Johannis- und Stachelbeeren schneiden

    Tipp: Fruchtfolgen aufzeichnen Eine auf Jahre hin abgestimmte Fruchtfolge erfordert eine gründliche Planung. Tragen Sie dazu die diesjährige Belegung der Gemüsebeete in eine Gartenskizze ein. Als Grundregel gilt: Innerhalb der einzelnen Gemüsefamilien sind Anbaupausen von drei bis vier Jahren empfehlenswert. Johannis- und Stachelbeeren schneiden Johannis- und Stachelbeeren können bei frostfreiem Wetter den ganzen Winter über geschnitten werden. Ein Schnitt vor Mitte November hat den Vorteil, dass der Infektionsdruck für die Rotpustelkrankheit etwas geringer ist. Mit Rotpustel infiziertes Schnittgut aus der Anlage entfernen und am besten verbrennen. +++ Absage Gartentreff +++: Der für Dienstag, 23.11.2021 geplante Gartentreff wurde aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt. Online Seminare Der Bayerische Landesverband für Gartenbau und…