• Gartentipp

    Fruchtausdünnung

    Jetzt kommt wieder die Zeit der Fruchtausdünnung, für Apfel- und Birnbäume ist das wichtig.  Nach dem sogenannten „Junifall“, wenn der Baum sich schon selbst geputzt hat (kleine Früchte abgeworfen hat), sollte man den Fruchtansatz nochmal überprüfen, das heißt: bei Büscheln mit zwei bis vier Früchten nur die am besten ausgebildeten belassen beim Entfernen mit einer kleiner Schere arbeiten, dabei den Stiel stehen lassen, er dient zur   Blütenknospenbildung für das nächste Jahr  kurzstielige Sorten am besten einzeln stellen  zwischen jeder Frucht sollte eine Handbreit Platz sein die beste Zeit ist von Mitte bis Ende Juni Diese Maßnahme eignet sich natürlich nicht für Hochstämme, aber im Hausgarten sicherlich.  Sie bringt eine…

  • Info

    Tag des Gartens am 13. Juni 2021

    Immer am 2. Sonntag im Juni wird der Tag des Gartens begangen.  Seit 1984 gibt es diesen Tag auf Initiative des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde. Dieser Ehrentag soll den Menschen die Bedeutung des Kleingartens für das Wohlbefinden von Mensch und Natur in Stadt und Land ins Bewusstsein rufen. Der Tag soll der Öffentlichkeit die Freude am Kleingarten nahebringen.  Gerade in der momentanen Situation ist uns Gärtnern der Garten ja sehr wichtig.  Ist es da nicht vielleicht eine Überlegung wert, unserem Verein beizutreten und viel Gärtnerwissen mit anderen zu teilen?  Der Mitgliedsbeitrag für das Erstmitglied beträgt 15,00 €/Jahr. Weitere Informationen im Menüpunkt „Mitglied werden“ oder bei allen Vorstandsmitgliedern. 

  • Gartentipp,  Veranstaltung

    Gartenarbeiten im Juni

    Folgesaaten und –pflanzungen von Sommergemüse. Ab Monatsmitte Aussaat von Knollenfenchel, Endivien, Chinakohl, Zuckerhut Tomaten regelmäßig gießen und ausgeizen Blattkräuter abernten bevor sie in Blüte gehen, z. B. Zitronenmelisse, Pfefferminze, Salbei, Origano Beim Kernobst Früchte ausdünnen Schnitt beim Stein- und Beerenobst mit der Ernte Bekämpfung des Apfelwicklers Nach der Blüte ist jeweils der beste Zeitpunkt, um Stauden zu teilen und zu verpflanzen. Durch Ausschneiden verwelkter Blüten lässt sich häufig die Blütezeit verlängern. Tipp – Dill und Möhren säen Dill gemeinsam mit Möhrensamen ausgesät soll das Auflaufen der Möhren beschleunigen. Infos zu Veranstaltungen: Grillfest-Absage  Aufgrund der noch nicht feststehenden weiteren Lockerungen bezüglich von Vereinsveranstaltungen sagen wir das geplante Grillfest 2021 (geplant für…

  • Gartentipp

    Bienenpflanze Glockenblumen

    Ab Juni beginnt die Blütezeit der verschiedenen Arten der Glockenblumen. Kleine Wildbienen nutzen die Glockenblumen als Schlafplatz. Ein Grund mehr, sich eine der vielen Glockenblumen-Arten in den Garten zu holen. Beliebt sind sie ganz besonders bei den Glockenblumen-Scherenbienen und den Glockenblumen-Sägehornbienen. Es gibt Glockenblumen höher und niedriger, für Sonne und für schattige Plätze, für Steingarten, Staudenbeete oder Wildstaudenpflanzungen. Sie sind entweder hellblau, violett, rosa oder weiß und allen gemeinsam ist die glockenförmige Blüte. Die Hängepolster-Glockenblume ist ein teppichartiger Dauerblüher für Mauerkronen oder zwischen Trittplatten, die Pfirsichfblättrige Glockenblume wird bis zu 1 m hoch und steht fröhlich nickend im Staudenbeet. Die Nessel-Glockenblume ist sogar etwas für waldartige Pflanzungen im Halbschatten. Machen…

  • Gartentipp

    Grasschnitt als Mulchmaterial

    Verwenden Sie den nun regelmäßig anfallenden Grasschnitt, um die Gemüsebeete zu mulchen. Lassen Sie den Grasschnitt gut antrocknen. Niemals frisch verwenden und immer nur eine dünne Schicht aufbringen! Dadurch bleibt der Boden locker und feucht. Einkaufsvorteile für Vereinsmitglieder Für alle Mitglieder unseres Obst- und Gartenbauvereins Kleinostheim gibt es Einkaufsvorteile bei folgenden Fachfirmen: – Firma Steigerwald in Goldbach:  Mulchmaterial, Baumaschinenverleih – Firma Baywa in Aschaffenburg:  GartenmarktWeitere Informationen zu den Einkaufsvorteilen nur bei der 1. Vorsitzenden  Tel. 6687, es sind gewisse Kriterien für Ermäßigungen zu beachten

  • Info

    Pfingstgrüße

    Wir wünschen unseren Mitgliedern mit ihren Familien, allen Einwohnern von Kleinostheim und allen Gartenfreunden ein sonniges, frohes und erholsames Pfingstfest.

  • Gartentipp

    Nützlinge im Garten fördern

    Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen, Schlupfwespen und Schwebfliegen sind bei der Kontrolle von Schädlingen im Garten bedeutsam. Um die Nützlinge zu fördern, können Sie einen Blütenstreifen mit speziellen Nahrungspflanzen anlegen. Beliebte einjährige Blütenpflanzen sind Lein, Borretsch, Ringelblume, Sonnenblume, Lupine, Buchweizen, Phazelie, Mohn und Kornblume. Geeignete mehrjährige Arten sind Gelb- und Weißklee, Schafgarbe, Wegwarte, Wilde Möhre, Wiesenflockenblume und Johanniskraut. Gemüseaussaat Wenn Sie jetzt Kopf-, Pflück- und Eissalat, Kohlrabi und Fenchel aussäen, sollten Sie nur schossfeste Sorten verwenden. Auch bei Möhren, Rote Bete, Rettich, Radieschen, Zwiebeln, Lauch und Kopfkohl sind Spätsorten zu bevorzugen.

  • Gartentipp,  Vereinsheim,  Wettbewerb

    Bienenpflanze Borretsch

    Borretsch ist eine einjährige Pflanze, die etwa 60 Zentimeter hoch wird und aufrechte, breite Horste bildet. Von Mai bis Juli – oft auch länger – erscheinen an den Stängelenden vom Borretsch sternförmige, bis zu drei Zentimeter große Blüten in lockeren Blütenständen. Sie leuchten blau bis violett und besitzen dunkelblaue Staubgefäße. Das gesamte Kraut duftet leicht nach Gurke und lockt während der Blütezeit zahlreiche Bienen und andere Insekten an. Borretsch ist damit eine prima Bienenweide im Garten. Die grünen, samtweichen und jungen Borretsch-Blätter lassen sich ganz nach Bedarf das ganze Jahr über ernten und frisch als Salatzutat verwenden. Mit ihrem frisch säuerlichen, an Gurke erinnernden Aroma schmecken sie im Quark, zu Eierspeisen und in Suppen. Bei der Verwendung…

  • Gartentipp

    Gartenarbeiten im Mai

    Die meisten Kübelpflanzen dürfen nach den Eisheiligen ins Freie. Sommerbepflanzung von Schalen und Kästen. Frühblühende Ziergehölze bei Bedarf nach der Blüte auslichten. Hochwachsende Stauden rechtzeitig stützen. Folgesätze von Sommergemüse aussäen: Kopfsalat, Kohlrabi, Gelbe Rüben, ebenso Wintergemüse z. B. Grünkohl, Winterlauch, Chicorée. Nach Ende der Frostgefahr Pflanzung von Tomaten, Paprika, Auberginen, Zucchini, Gurken, Zuckermais, Sellerie, Lauch, Rosenkohl. Erdbeeren mulchen, sobald Fruchtansätze sichtbar. Dran Denken – Leimringe entfernenLeimringe, die Sie im Herbst zur Bekämpfung des Frostspanners an den Stämmen Ihrer Obstbäume angebracht haben, müssen Sie jetzt entfernen, bevor der Leim durch das Papier durchschlägt und die Rinde verschmutzt.

  • Wettbewerb

    Sonnenblumenaktion gestartet

     Ende April wurden die ersten Sonnenblumenkerne für den kreisweiten Sonnenblumenwettbewerb in Kleinostheim verteilt.  Bei der Übergabe an der Grundschule wurden zudem die kindgerechten Plakate des Landesverbandes „Flatternde Schönheiten“ und „Fleißige Bienen“ überreicht. Rektorin Frau Malta berichtete inzwischen, dass die Plakate bereits im Unterricht eingesetzt werden. Auf dem Bild zu sehen: (von links nach rechts): Frau Malta (Rektorin), Elisabeth Eizenhöfer (1. Vorstand unseres OGV) und Frau Dankert (Konrektorin). Sonnenblumenwettbewerb geht noch weiter Info: Der Sonnenblumensamen wurde bereits vollständig verteilt.