• Gartentipp

    Fünf Tipps zum Umgang mit den schleimigen Vielfraßen

    Nützlinge fördernEine naturnahe Gestaltung des Gartens lockt viele Nützlinge in den Garten und hilft, die Wegschnecke fern zu halten. Schnecken und Eier absammelnSchnecken legen ihre Eier in dunkle Ecken und im Boden ab. Hier können sie vor allem im Herbst abgesammelt werden. Erwachsene Schnecken tummeln sich gerne unter ausgelegten Brettern, Töpfen und großen Blättern und können dort regelmäßig in den Morgenstunden eingesammelt werden. Auch Schneckenkragen oder Schneckenzäune, halten die Tiere auf. Nicht zu empfehlen sind Bierfallen oder das Zerschneiden der Schnecken. Nicht nur aus moralischer Sicht, der Geruch von Bier lockt alle Schnecken aus der Nachbarschaft an. Auch zerschnittene Schnecken wirken anziehend auf Artgenossen, da Schnecken auch kannibalisch leben. Den…

  • Gartentipp,  Termine

    Folgefrüchte im Gemüsebeet | Zucchini rechtzeitig ernten

    Folgefrüchte im Gemüsebeet Wenn im Garten nach und nach einzelne Beete abgeerntet sind, können Sie als Folgefrucht Salate, Radieschen, Rettich, Brokkoli oder Frühlingszwiebeln säen. Möglich ist aber auch die Aussaat von Gründüngungspflanzen (wie Perserklee oder Gelbsenf), um die Bodenstruktur zu verbessern und Nährstoffe zuzuführen. Zucchini rechtzeitig ernten Achten Sie darauf, dass Sie die Zucchini rechtzeitig ernten, bevor sie zu groß werden. Die Früchte sollte man gegart und nicht roh verzehren, da sie einen Stoff enthalten, der Magen- und Darmprobleme verursacht. Erhitzen macht den Inhaltsstoff unschädlich. Übrigens: Auch die Blüten der Zucchinipflanzen sind essbar! Gartentreff am Vereinsheim am 27. Juli 2021  Nach langer Zeit treffen wir uns wieder am Vereinsheim zu…

  • Kurs - Seminar

    Sommerschnittkurse

    Sommerschnittkurs in Alzenau Der Obst- und Gartenbauverein Alzenau bietet am Freitag, 23. Juli 2021 um 18.00 Uhr auf der Streuobstwiese im Prischoß einen Sommerschnittkurs an. Anfahrt: 100m hinter dem Grünabfallplatz, Einfahrt rechts. Sommerschnittkurs des Kreisverbandes in Eichenberg  Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege führt am Samstag, 24.07.2021 um 14.00 Uhr in Eichenberg einen Sommerschnittkurs durch.  Treffpunkt: Obstwiese Geflügelhof Ziroff, Vordere Röde 2, Eichenberg (Durchfahrt durch die Baustelle möglich). Parken am Geflügelhof Ziroff.  Die Teilnahme ist kostenlos und für alle Interessierten, auch Nichtmitglieder.  Es gelten die aktuellen Coronaregeln. 

  • Gartentipp

    Abgeblühte Stauden

    Aus optischen Gesichtspunkten können abgeblühte Stauden zurückgeschnitten werden. Das kann auch einen weiteren Vorteil haben, denn bei manchen Arten kommt es so zu einer Nachblüte im Herbst. Bedenken Sie aber auch, dass für die Tiere ausreichend Stängel stehen bleiben sollten. Viele Insekten und Vögel ernähren sich außerdem von den Samen. Und wenn Sie selbst aussäen wollen, sollten die abgeblühten Stängel ohnehin bis zur Samenreife stehen bleiben. Süßkirschen schneiden Nach oder noch während der Ernte können Sie Süßkirschenbäume schneiden, da die Wunden jetzt besser verheilen als im Winter. Bei kleineren Bäumen können Sie Konkurrenztriebe an der Baumspitze und an Seitenästen auch durch Reißen entfernen. In diesen Zusammenhang verweisen wir auf die…

  • Gartentipp,  Kurs - Seminar

    Gartenarbeiten im Juli

    Aussaat von Spinat, Feldsalat, Winterrettich Aussaat bzw. Pflanzung von Salat, Endivie, Kohlrabi, Chinakohl, Radicchio Schnellwüchsige Nachsaaten von Gelben Rüben, Bohnen und Erbsen möglich Achseltriebe bei Tomaten regelmäßig ausgeizen, krankes Laub entfernen Nachernteschnitt beim Steinobst Sommerriss der Wasserschosser Stark tragende Bäume abstützen Erdbeeren nach der Ernte düngen und Laub zurückschneiden, ohne das Herz zu beschädigen Neues Erdbeerbeet anlegen Frühe Kernobstsorten schonend ernten Beerensträucher auslichten Alle Beerensträucher, also auch Johannisbeeren und Stachelbeeren, Brombeeren und Himbeeren, können nach der Ernte ausgelichtet werden. Schneiden Sie dabei vor allem die abgetragenen bzw. überalterten und kranken Triebe aus. Sommerschnittkurs des Kreisverbandes in Eichenberg  Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege führt am Samstag, 24.07.2021 um 14.00 Uhr…

  • 100 Jähriger Kalender,  Gartentipp

    Bienen- und Schmetterlingspflanze „Gewöhnlicher Dost – Wilder Majoran“

    Wo der Gewöhnliche Dost blüht, sind Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Schwebfliegen nicht weit. Denn die Blüten haben viel Nahrung im Angebot. Hier holen sich rund siebzig heimische Falterarten Nektar ab. Durch die lange Blütezeit von Juni bis Oktober ist der Gewöhnliche Dost als zuverlässige Nahrungsquelle bei Insekten sehr beliebt. Vom Dost gibt es mehrere Arten und Sorten, beliebt sind sie alle bei Insekten. Die Pflanzen kommen gut mit Trockenheit klar, brauchen einen sonnig-warmen Platz und durchlässigen, gerne kalkhaltigen Boden. 100-jähriger Kalender1.-2. Juli        trüb3. Juli             Regen4.-8. Juli        warm bis sehr heiß10. Juli           starker Regen, nachts Gewitter11. Juli           Regen12.-27. Juli    große Hitze31. Juli           Regen, trotzdem sehr heiß

  • Veranstaltungs-Bilder,  Vereinsheim

    „Klar Schiff“ im Vereinsheim

    In den beiden vergangenen Wochen waren fleißige Helfer zur Stelle, um die Außenanlage und das Vereinsheim wieder nach langer Pause zu verschönern.Ganz herzlichen Dank für Eure sofortige Bereitschaft, den Verein zu unterstützen! Selbstverständlich gab es wie immer für die Helfer eine Vesper/Kaffee und Kuchen als kleines Dankeschön. „Wir über uns“Der Obst- und Gartenbauverein Kleinostheim bietet seinen Mitgliedern u.a. Schnittkurse, Vorträge von Fachreferenten, fachliche Beratung, Gartentreffs und Ausflüge.Unsere Aktivitäten und Gartentipps werden wöchentlich im Mitteilungsblatt veröffentlicht, hier auf unserer Homepagesowie auf facebook zu finden.

  • Gartentipp

    Maden in Kirschen

    Befinden sich in den Kirschfrüchten kleine, weiße Maden, ist Ihr Kirschbaum von der Kirschfruchtfliege befallen. Die befallenen Früchte können Sie nicht mehr verwerten. Um einen erneuten Befall im nächsten Jahr zu verhindern, müssen Sie alle madigen Kirschen abernten, damit die Larven nicht zu Boden fallen und dort überwintern. Beetpflege Damit Möhren, Fenchel, Schwarzwurzeln und Rote Bete kräftig werden können, sollten Sie die Reihen immer im Auge behalten. Wenn zu dicht gesät wurde, muss der Abstand durch das Herausziehen einzelner Pflanzen wieder vergrößert werden. Ausgezogene Rote Bete kann übrigens wieder neu aufgepflanzt werden.

  • Ausflug,  Veranstaltung

    Tagesfahrt nach Weinheim am 12. September 2021

    Der Vereinsausflug nach Weinheim ist für den Sonntag, 12. September 2021 geplant. Zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein Goldbach sind in Weinheim zwei Führungen gebucht: – Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof – Führung durch Weinheim  Dazwischen ist Freizeit eingeplant, zum individuellen Mittagessen und vor der Heimfahrt.  Der Kostenbeitrag beträgt 26,00 €/Person incl. Fahrt und 2 Führungen.  Anmeldung durch Einzahlung auf das Vereinskonto ab dem 1. August 2021.  Interessenten bitte schon den Termin vormerken, weitere Informationen erfolgen demnächst.  VorstandssitzungDer Termin für die Vorstandssitzung steht fest:Donnerstag, 15.07.2021 um 18.00 Uhr am Vereinsheim.Bitte vormerken, Tagesordnung geht noch jedem zu. 

  • Veranstaltung

    Tag der offenen Gartentür am 27. Juni 2021

    Folgende Vereinsgärten haben am 27.06.2021 zum Tag der offenen Gartentür von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet:  Alzenauer Kräutergarten Alzenau, „Breite Wiese“ Kleingartenanlage an der Kahl Parkplatz P4, nach 200 m an der Kahl entlang Umwelt- und Lehrgarten StockstadtStockstadt, Parkplatz am Kreisel vor dem Ort, die 1. Ausfahrt rechts zum Garten  Herzliche Einladung zum Besuch und viel Vergnügen.