Gartentipp

  • Gartentipp,  Termine

    Kaltkeimer aussäen

    Kaltkeimer oder Frostkeimer müssen im Januar und Februar ausgesät werden, damit die Keimhemmung der Samen noch überwunden wird. Zu den Kaltkeimern gehören viele Gebirgspflanzen wie Enzian, Echinops, Duftveilchen, Bärlauch, Primeln, Iris, Mohn, Phlox, Trollblume, Sonnenhut, Dicentra und Eisenhut. Bei ihnen wird die Keimhemmung des Saatgutes erst durch einen gewissen Kältereiz aufgehoben. Entgegen der landläufig verbreiteten Meinung handelt es sich allerdings nicht um Frostkeimer, denn als Kältereiz reicht in den meisten Fällen eine Kälteperiode mit Temperaturen um bzw. unter 5°C aus. Termine: Vorstandssitzung: Am Freitag, 27.01.2023 findet um 18.00 Uhr im Gasthaus „Zum Schwanen“ eine Vorstandssitzung statt. Ausblick auf das Jahr 2023: Webinare: Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau bietet…

  • Gartentipp,  Termine

    Futterhäuschen für Vögel reinigen

    Vergessen Sie nicht, das Futterhäuschen für Vögel einmal pro Woche zu reinigen. Andernfalls können sich Krankheiten ausbreiten oder es bleibt verdorbenes Futter liegen. Terminvorschau: Vortrag „Gemüseanbau im Garten“ von Peter LudwigAm Dienstag, 24.01.2023 findet um 19.00 Uhr im Gasthaus „Zum Schwanen“, Fischerstübchen, ein Vortrag von Gärtnermeister Peter Ludwig zum Thema „Gemüseanbau im Garten“ statt. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Es wird ein Kostenbeitrag von 5,00 €/Person erhoben. VorstandssitzungDie erste Vorstandssitzung in diesem Jahr findet am Freitag, 27.01.2023 um 18.00 Uhr im Gasthaus „Zum Schwanen“ statt. weitere interessante Termin: Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau bietet folgendes Webinar an:„Rosen: Schnitt und Sorten“ am Mittwoch, 01. Februar 2023, 15 bis 17 UhrRosen…

  • Gartentipp

    Schnittlauch antreiben

    Sobald der Wurzelballen des Schnittlauchs im Garten einmal durchgefroren ist, kann man ihn ausgraben und eintopfen, um ihn in der Küche am Fensterbrett anzutreiben. Auf diese Weise steht auch im Winter das gesunde Grün zur Verfügung. Termine zum Vormerken: Vortrag „Gemüseanbau im Garten“ von Peter Ludwig: Bereits heute machen wir auf den Vortrag von Gärtnermeister Peter Ludwig zum Thema „Gemüseanbau im Garten“ aufmerksam.Termin: Dienstag, 24.01.2023 um 19.00 Uhr im Gasthaus „Zum Schwanen“, Fischerstübchen.Interessierte (auch Nichtmitglieder) dürfen sich gerne schon mal den Termin vormerken. Obstbaumveredelungskurs des Kreisverbandes: Der Obstbaumveredelungskurs besteht aus einem Theorieteil und einem Praxisteil und findet am 11. Februar 2023 statt. Der Kurs ist im Vereinsheim des OGV Mömbris,…

  • Gartentipp

    Staudenbeete

    Überall dort, wo Blumenzwiebeln von zeitigen Frühjahrsblühern wie Winterlingen, Krokussen und Schneeglöckchen im Boden stecken, sollten Sie abgeblühte Staudenreste noch im Herbst entfernen. Ansonsten bleiben die Staudenbeete im naturnahen Garten unberührt. Abonnement „Gartenratgeber“ – Anpassung Abonnementspreise  Der Preis für den Bezug des Gartenratgebers erhöht sich ab Januar 2023 aufgrund der gestiegenen Einkaufspreise für Papier und Energie.  Der neue Preis beträgt dann 17,80 € im Jahr (vorher 16,50 € im Jahr). Der Verlag bittet um Verständnis für diese Maßnahme. 

  • Gartentipp

    Vogelhäuschen | Hortensien

    Hortensien Bauern- oder Ballhortensien bilden bis zum Ende des Jahres die Blütenknospen für das Folgejahr. Daher sollten sie nicht jetzt, sondern direkt nach der Blüte geschnitten werden. Dagegen blühen Rispen- und Schneeballhortensien an den im Frühjahr neu gebildeten Trieben. Sie nehmen einen Rückschnitt im Winter nicht übel, besser ist es aber mit dem Schnitt erst nach den strengsten Frösten zu beginnen.   Vogelhäuschen Wer Vögeln durch Winterfütterung über die kalte Jahreszeit helfen will, sollte sich jetzt Zeit nehmen, ein Häuschen zu bauen oder zu kaufen. Halten Sie die Futterstelle stets sauber, um eine Verbreitung von Infektionen zu vermeiden. Jetzt aufgehängte Nistkästen werden eventuell noch als Winterbehausung genutzt.

  • Gartentipp,  Gartentreff,  Kurs - Seminar

    Auch im Winter: Immergrüne wässern

    Denken Sie daran: Immergrüne Pflanzen verdunsten auch in der kalten Jahreszeit Wasser. Daher wässern Sie vor der Frostperiode und bei mildem Wetter die Pflanzen gründlich. Die wenigsten Pflanzen erfrieren im Winter, sondern vertrocknen eher. Online-Seminar „Basteln in der Vorweihnachtszeit mit Amaryllis, Zweigen und Co.“ des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege e. V. Termin: Dienstag, 06. Dezember 2022 von 18:00 Uhr bis ca. 18:45 Uhr Ort: Online über GoToWebinar Jetzt in der „Staden Zeit“, wo die Tage immer kürzer werden, bleibt vielleicht mehr Zeit, für Zuhause etwas Schönes und Dekoratives zu basteln für eine schöne natürliche Weihnachtsstimmung. Rita Santl stellt regelmäßig im Gartenratgeber naturnahe Basteltipps vor. Lassen Sie sich im…

  • Gartentipp,  Gartentreff

    Der Vielfaltsgarten im November

    Im Gemüsegarten Die letzten Wintergemüse sind erntebereit, manches kann sogar bei Minusgraden auf dem Beet stehen bleiben, z. B. Rote Bete, Schwarzwurzeln, Brokkoli, Radicchio und Zuckerhut, Lauch, Rosenkohl oder Grünkohl. Lassen Sie die Erde im abgeernteten Gemüsebeet nicht offen liegen, sondern breiten Sie besser das Herbstlaub von den Bäumen darauf aus. Im Staudenbeet Schneiden Sie matschig gewordene Blätter von Stauden ab, alles was standfest ist, kann dagegen stehen bleiben. Abgefallene Blätter von den Stauden können auf den Beeten liegen bleiben, geben Sie ruhig noch mehr Laub von den Gehölzen dazu. Eine drei bis fünf Zentimeter starke Schicht tut dem Boden und den Stauden gut. Gräser stehen lassen Gräser sind jetzt…

  • Gartentipp,  Sammelbestellung,  Veranstaltung

    Laub | Tiere im Garten

    Lassen Sie das Laub in ihrem Garten gute Dienste tun. Verteilen Sie es zwischen Stauden, unter Sträuchern und unter der Hecke. Verwenden Sie es als natürliches Abdeckmaterial, das den Boden und die Pflanzen im Winter vor tiefen Frösten und vor Austrocknung schützt. Das schätzen auch Käfer und Insekten, die sich gern den Winter über darunter verkriechen. Tiere im Garten Bereiten Sie dem Igel ein kuscheliges Winterlager aus Zweigen und Laub in einer möglichst ungestörten Ecke im Garten. Sie haben viele Wildfruchtgehölze im Garten? Wunderbar, dann werden Sie in den kommenden Wochen viel Vogelbesuch haben, für die die Früchte ein wertvolles Futterangebot sind. Pilzexkursion – Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger Der…

  • Gartentipp,  Sammelbestellung,  Termine

    Nistkästen reinigen | Insektenmagnet Efeu

    Nistkästen reinigen Wenn Sie im Garten Nistkästen für Vögel aufgehängt haben, ist jetzt ein günstiger Zeitpunkt, um sie zu reinigen. Gleich wieder aufgehängt wird sie vielleicht manch ein gefiederter Gartenfreund als Winterbehausung nutzen. Aber Achtung dabei Handschuhe anziehen, da verschiedene Parasiten zu Hautreizungen führen können. Insektenmagnet im Herbst: Efeu Das Insektenjahr ist noch nicht vorbei. Momentan kann man vor allem an Efeu viele Honigbienen, Wildbienen und andere Insekten beobachten. Die Blüten sind eher unscheinbar. Sie stehen in kleinen, doldigen Blütenständen zusammen, die Einzelblüten sind fünfzählig und grün. Auffälliger ist ihr Duft, der jetzt im Herbst zahlreiche Insekten anlockt, zum Beispiel Wespen, Hornissen, Honigbienen und die Efeu-Seidenbiene – eine Wildbiene, die…

  • Gartentipp

    Gemüsegarten im September | Tiere im Garten

    Im Gemüsegarten im September: Pflanzen: Pak Choi, Asia-Salate, Kopfsalat und Herbstsalate, wie Endivien, Zuckerhut, ChinakohlSäen: Feldsalat, Spinat, Winterportulak, Radieschen, Rettich, WinterkresseErnten: Tomaten, Gurken, Zucchini, Auberginen, Paprika, Kürbis, Salate, Brombeeren, Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Trauben, Holunder undundund… Erdbeeren: braune Blätter von den Beeten nehmen und Ausläufer entfernen.Tomaten: immer noch ausgeizen. Für gute Durchlüftung sorgen, braune Blätter entfernen.Kürbis: sie sind erntereif, wenn sie hohl klingen Tiere im Garten Bloß nicht zu gründlich aufräumen im Garten. Abgeblühte Stauden stehen lassen, denn Insekten wie Maikäfer und Florfliegen überwintern in den Stängeln. Überhaupt sehen die Fruchtstände von den abgeblühten Pflanzen schön im Garten aus. Besonders dann, wenn sich Vögel und Insekten noch einmal daran bedienen.