Bericht,  Gartentipp

Bericht zum Vortrag Tomatensamengewinnung

Am 25. August 2020 hat unser Vereinsmitglied Josef Kruschina vor 15 interessierten Zuhörern einen interessanten Vortrag über die Saatgutgewinnung bei Tomaten gehalten:

Für das Saatgut immer nur die gesündeste, schönste und ausgereifteste Frucht nehmen. Probeessen für den Geschmack nicht vergessen. Kerne auf einem Sieb abtropfen lassen, auf ein Papierküchentuch weit auseinander ausbreiten, trocknen lassen, beschriften mit Sortenname. Wenn die Kerne nach dem Trocknen kühl, dunkel und trocken aufbewahrt werden, halten sie sich 5 Jahre.

Wer wollte, konnte sich nach einem Geschmackstest den entsprechenden Samen mitnehmen.

Abschließend gabs noch Aussaat- und Pikiertipps für nächste Frühjahr.

Es wurden verschiedene Sorten vorgestellt: u.a. Rumänische und italienische Ochsenherz, Paprikatomate (züchtet Herr Kruschina seit 40 Jahren).

Fam. Weis hatte noch ungewöhnliche Tomatensorten mitgebracht: z.B. Thomas Green, Marzipan Gold, Long tall Sally,  First Maid, die auch probiert werden konnten.

Der Verein bedankt sich bei Herrn Kruschina für den Vortrag und auch bei Fam. Weis für die mitgebrachten ungewöhnlichen Tomatensorten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme zu.