Gartentipp

Tipps für einen vielfältigen Gemüsegarten

(von Barbara Keller, Gärtnerin aus Mainstockheim)

  • Je mehr Vielfalt im Garten, desto besser klappt auch der Gemüseanbau.
  • Samenfeste Sorten in großer Vielfalt anbauen. Viele Sorten ausprobieren, jede Sorte funktioniert an verschiedenen Standorten anders und schmeckt unterschiedlich.
  • Auch Kräuter bringen Blütenvielfalt. Nicht ins Kräuterbeet verbannen, sondern im ganzen Garten verteilen.
  • Stauden und Sommerblumen im Nutzgarten bereichern die Blütenvielfalt und ziehen viele Nützlinge an.
  • Gemüse zum Blühen bringen, um Samen zu gewinnen und um Nützlinge zu fördern.
  • Knoblauch hält Pflanzen gesund, er verhindert Pilzkrankheiten. Zum Beispiel zwischen Erdbeeren oder Tomaten pflanzen.
  • Schädlinge mechanisch bekämpfen, z. B. Bohnenläuse mit scharfem Wasserstrahl abwaschen.
  • Manchmal hilft Gelassenheit, bis die Marienkäfer kommen und das Läuseproblem für uns erledigen.
  • Radieschen und Salat zusammen aussäen, denn der Salat hält Erdflöhe ab. Das funktioniert auch auf dem Balkon.
  • Gelbe Rüben, Radieschen und Dill in die gleiche Reihe säen. Der Dill fördert die Keimung der Gelben Rüben und ist dazu ein Insektenmagnet.

Frühlingsbilder gesucht
Alle Hobbyfotografen bitten wir, uns schöne Frühlingsbilder zur Verfügung zu stellen. 
Wir werden diese auf die Homepage stellen. Bitte an dornberg@edora.net schicken.

Neues aus dem Schaukasten
In unserem Schaukasten in der Schillerstraße (Spielplatz Nähe Eisen-Sauer, Schillerstr. ca. Hausnumer 34) sind ab sofort Informationen  zum Thema „Blütenkisten anlegen“ einsehbar. 
Herzliche Einladung zum Nachlesen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme zu.