Gartentipp

Stauden-Lein und Beerensträucher

Stauden-Lein ist mit einer Höhe von 30 bis 60 cm ein füllender Partner im Stauden- und Wildstaudenbeet, der sehr gerne von Bienen besucht wird. Lein setzt himmelfarbene Punkte in den Garten. Er ist zwar kurzlebig, aber wo es ihm gefällt, samt er sich immer wieder neu aus und bleibt lange Jahre im Garten. Auch sind die einzelnen Blüten selbst nicht besonders langlebig, aber es erscheinen jeden Vormittag wieder unzählige neue. So wogen die blauen Wolken zuverlässig von Mai bis August durch den Garten. Stauden-Lein ist ungemein anspruchslos. Er liebt Sonne, Trockenheit und durchlässige Böden, auch sandige Erde ist kein Problem.

Beerensträucher fördern

Beerensträucher haben gerne warme Füße und reagieren sehr positiv auf eine Mulchschicht aus organischem Material.
Blühende Sträucher kann man durch Überspannen mit einem Vlies gegen Nachtfröste schützen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme zu.